Weblogs

Konsumentenbund mahnt mehrere Eso-Shops ab

Symbolbild Justitia

Der Konsumentenbund hat in den vergangenen Wochen insgesamt vier Online-Anbieter von Esoterik-Artikeln auf Unterlassung in Anspruch genommen. Die Unternehmen hielten sich auch fünf Monate nach In-Kraft-Treten des neuen Fernabsatzrechtes noch nicht an die neuen Regeln und verwendeten fehlerhafte Widerrufsbelehrungen, die die Verbraucherrechte zu Gunsten des Unternehmens falsch darstellten.

Verleihung des Goldenen Bretts 2014

BGH schiebt den Praktiken von Online-Händlern einen Riegel vor.

Mit einem „Seminar“ aus dem Bereich der Esoterik versuchte ein
Anbieter Kasse zu machen. Wie in dieser Branche üblich waren die
Seminargebühren happig: 1.980,00 EUR sollte ein Verbraucher für die
Teilnahme an einem Seminar, für eine nicht wissenschaftlich
anerkannte Therapierichtung, zahlen. Gebucht wurde über das
Internet. Dabei musste der Verbraucher im Buchungsformular ein
Häkchen setzen, mit dem er den Erhalt der Widerrufsbelehrung
bestätigte. Konkret sah das Formular so aus:
"Widerrufserklärung[ ] Widerrufserklärung zur Kenntnis

Konsumentenbund beobachtet Gebührenverfahren vor dem Hessichen Verwaltungsgerichtshof

Der Konsumentenbund wird am 20. November 2014 an der Verhandlung des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs in Kassel über kommunale Reinigungsentgelte teilnehmen.

Das Goldene Brett vorm Kopf 2014

Logo: Das goldene Brett vorm Kopf 2014

Der bekannte Negativpreis "Das Goldene Brett vorm Kopf" wird dieses Jahr am 26.11.2014 in der Urania in Wien verliehen. Der Deutsche Konsumentenbund ist besonders Stolz als Hauptsponsor die Veranstaltung wesentlich mit zu realisieren. Mit dabei sind in diesem Jahr Alexa Waschkau (Hoaxilla), der eloquente und scharfzüngige Vorstand des Instituts für Pharmakologie Michael Freissmuth (MedUni Wien)

Überwältigende Veranstaltung in Borken

Über den Infoabend zum Thema Wasserkosten und "Regensteuer", der zusammen mit unserem Mitgliedsverband IV Klärwerk aus Borken (Hessen) veranstaltet wurde berichtete die Lokalpresse ausführlich. Herzlichen Dank an Rudolf Bachfeld, Georg Hofmann, Gerhard Maul und Bernd Zuschlag.

DKB vertritt Bürgerinteressen bei TTIP-Diskussion in Thüringen

Am 27.10.2014 fand in den Räumen der IHK in Erfurt das Unternehmer- und Bürgerforum zu TTIP statt. Zu der gut besuchten Veranstaltung hatte die Industrie und Handelskammer eingeladen. Vor vollen Plätzen war das Podium hochrangig besetzte.

Jugend-tv.net - Kein Kinderkram

Auf youtube findet sich allenthalben Reichsbürgergeschwafel, wie man es dümmer auf keiner Montagsmahnwache hört. Ein neues Angebot hebt Quatsch nun auf eine neue und geschmacklose Stufe: "jugend-tv.net". Unter dem Slogan "jugend denkt mit" erscheinen Clips, die von Kindern und Jugendlichen gelesen werden, und abstruse Dinge behaupten:

Überdimensionierte Wasserzähler: NDR berichtet über einen Fall aus unserer Beratungspraxis

Zahlen Wasserverbraucher zu viel? fragt NDR-Info. Unsere Antwort ist: "leider viel zu oft".

Mitgliederversammlung mit Satzungsänderung; Montag 08.10.2014, 9.00 Uhr (Save the Date)

Einladung zur gemeinsamen Mitgliederversammlung (mit Satzungsänderung)

von Deutscher Konsumentenbund e.V. und Deutscher Konsumentenbund - Regionalverband Süd e.V.

am Mittwoch, den 8. Oktober 2014, 9.00 Uhr s.t.

in der Geschäftsstelle Königstor 32 in Kassel (reicht der Platz nicht aus, werden wir auf das "Capsicum" (auf der anderen Straßenseite: Königstor 23, Kassel) ausweichen. Die Versammlung ist mitgliederöffentlich.

Seiten

Subscribe to RSS-Feeds
Symbolbild: Justitia mit Schwert und Waage vor blauem Himmel

Das Bundesverwaltungsgericht hat in einer aktuellen Entscheidung (BVerwG 3 C 15.12, link) eine Aufsichtsverfügung bestätigt, die einem Apotheker aus Nordrhein-Westfalen  untersagt hatte, in seiner Apotheke sog. „Magnetschmuck“ zu verkaufen.



Symbolbild Justitia

Der Deutsche Konsumentenbund (DKB) prüft nach eigenen Angaben derzeit juristische Schritte gegen die Mainzer Stadtwerke. Anlass ist die Schadensersatzklage eines Mainzer Bürgers gegen die dortigen Versorger. "Wir beobachten das Mainzer Verfahren sehr genau", erklärte DKB-Bundesvorstand Christine Bockamp. Sollten sich in dem Verfahren handfeste Anhaltspunkte dafür ergeben, dass die Wasserkunden in der Vergangenheit bereits überhöhte Preise zahlen mussten, werde der Verband einschreiten, sagte Bockamp.



Symbolbild Esoterik

In einem Hörfunk-Feature der Sendung Zündfunkgenerator des Bayerischen Rundfunks geht es um Esoterik und die gefährlichen Folgen für Verbraucher. Eine umfassende und schöne Aufarbeitung des Themas vom Team Ralph Glander.



Ankündigung: Termin im Klageverfahren gegen den Mainzer Wasserversorger

Der Deutsche Konsumentenbund (DKB) prüft nach eigenen Angaben derzeit juristische Schritte gegen die Mainzer Stadtwerke. Anlass ist die Schadensersatzklage eines Mainzer Bürgers gegen die dortigen Versorger.


BR2 über Skeptizismus und die Gefahren der Esoterik und Verbraucher

In einem Hörfunk-Feature der Sendung Zündfunkgenerator des Bayerischen Rundfunks geht es um Esoterik und die gefährlichen Folgen für Verbraucher.


Recht auf Vergessen im digitalen Zeitalter

Der Konsumentenbund begrüßt die Entscheidung des Europäische Gerichtshofs in dem Verfahren Google Spain SL, und Google Inc. v.


KostenVO für Lebensmittelkontrollen in Niedersachsen - DKB begrüßt Regierungsentwurf

In einer Stellungnahme (pdf) zur geplanten Reform der Kosten für Fleischkontrollen in Niedersachsen unterstützt der Konsumentenbund den Entwurf des Niedersächsischen Landwirtschaftsministers.


Mahnwache mit Picknick am Weltwassertag 2014

von Wasser-Netz Brandenburg - Berliner Wassertisch - Arbeitskreis Faires Wasser für Transparenz und Bürgerbeteiligung bei der Wasserversorgung

Das Wasser-Netz Brandenburg, der Berliner Wassertisch und der Arbeitskreis Faires Wasser des Konsumentenbundes Hessen laden ein: